Bitcoin schenken – So geht’s

Mit den Gutscheinkarten von Cryptonow Freude schenken.
Darum geht's

Das Verschenken von Kryptowährungen kann kompliziert wirken. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Geschenk-Ideen, wie Bargeld, Geschenkgutscheinen oder Geschenk-Boxen, existieren Kryptos nur digital. Wir zeigen dir hier, wie du das passende Krypto-Geschenk für deine Familie und Verwandte findest und Bitcoin und Co. einfach verschenken kannst.

Das Jahr bringt viele Möglichkeiten mit sich, um seine Liebsten zu beschenken – Ob zum Geburtstag, Muttertag oder unter dem Weihnachtsbaum. Dabei bieten digitale Vermögenswerte nicht nur eine einzigartige Möglichkeit, Wertschätzung auszudrücken, sondern tragen auch zur Verbreitung und Akzeptanz von Kryptowährungen bei. Grundsätzlich kannst du Kryptos einfach verschenken, in dem du Bitcoin, Ethereum oder eine andere Kryptowährung an das Wallet des Beschenkten sendest. Dafür musst du aber die Wallet Adresse kennen und gleichzeitig kann das auch etwas unpersönlich wirken. Cryptonow Gutscheinkarten bieten eine charmantere Möglichkeit Bitcoins und andere Kryptos zu verschenken, denn sie sind physisch erhältlich.

Krypto: Die perfekte Geschenkidee

Ein wichtiger Aspekt, wenn man sein Umfeld beschenkt, ist das Auspacken und in den Händen Halten des Geschenks. Daher eignen sich Krypto-Geschenkgutscheine perfekt dazu, jemandem mit beispielsweise Bitcoin, Ethereum oder Solana eine Freude zu machen.

Die beschenkte Person hat dann die Möglichkeit, das Guthaben auf der Karte – zum Zeitpunkt ihrer Wahl – in die Kryptowährung zu tauschen. Die physische Geschenkgutscheinkarte ist gleichzeitig ein offline Wallet. Mehr zu den verschiedenen Aufbewahrungsmöglichkeiten (Cold Wallet, Hot Wallet, Offline oder Online Wallet) findest du hier. Das heisst, die Kryptowährung ist nach dem Wechsel sicher aufbewahrt. Denn offline Wallet bedeutet, dass die sensiblen Daten auf der Gutscheinkarte nie digital erfasst wurden und somit einen sehr hohen Schutz vor Cyberkriminalität aufweist. Daher eignen sich physische Gutscheinkarten ideal als alternative Sparmethode über einen längeren Zeitraum. Wer also eine langfristige Investition verschenken möchte, ist mit einer physischen Gutscheinkarte am besten bedient.

Hier findest du eine Übersicht an allen autorisierten Verkaufsstellen wie Coop, Kkiosk, Media Markt oder noch viele weitere Partner.

Digitaler Gutschein als Alternative

Wer es etwas unkomplizierte mag und sich den Weg zu einem Einzelhändler, wie der Post oder einem Coop sparen möchte, der kann sich für den digitalen Cryptonow Voucher entscheiden. Das Prinzip bleibt dasselbe, jedoch verschenkt man bei einem digitalen Voucher im Grunde genommen ein PDF mit Zugangsdaten zu einem Wallet, dessen Guthaben man in eine Kryptowährung, wir Bitcoin oder Ethereum tauschen kann. Das hat den Vorteil, dass man das Geschenk von Zuhause aus kaufen und direkt verschenken kann. So einfach, als würde man von Zuhause aus Fotos ausdrucken.

Der Nachteil ist jedoch, dass man kein physisches Produkt in den Händen hält. Natürlich kann man den digitalen Voucher auch Zuhause ausdrucken und dann in einem Couvert zusammen mit einer Widmung verschenken, jedoch ist der ausgedruckte Voucher nicht so hochwertig wie die von der Druckerei gefertigten Gutscheinkarten von Cryptonow. Man hat zudem die Möglichkeit, das Design des digitalen Vouchers selber auszuwählen und somit ein individualisiertes Geschenk zu überreichen.

Die digitalen Vouchers kannst du über offerz.ch kaufen.

Die perfekte Mischung

Um langfristig zu sparen und einen hohen Sicherheitsstandard zu haben, lohnt es sich, eine physische Cryptonow Gutscheinkarte zu verwenden. Somit bietet sich als Erstgeschenk eine physische Karte besser an. Wer anschliessend fortlaufend weiterhin dieselbe Kryptowährung derselben Person schenken möchte, der kann auf die digitalen Vouchers zurückgreifen. Somit können dann die Kryptowährungen vom digitalen Voucher auf das offline Wallet der physischen Karte übertragen werden.

Bitcoin schenken – So geht’s

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von digitalen Assets oder anderen Finanzinstrumenten oder zum Abschluss einer anderen Finanztransaktion dar. Der Hauptzweck dieses Artikels besteht darin, allgemeine Informationen zu liefern. Es werden weder ausdrücklich noch stillschweigend Zusicherungen oder Garantien bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gemacht. Es ist daher ratsam, kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen zu setzen. Es besteht die Möglichkeit, dass einige Aussagen in diesem Artikel zukunftsgerichtete Erwartungen enthalten, die auf unseren gegenwärtigen Ansichten und Annahmen basieren. Diese Aussagen sind mit Unsicherheiten verbunden und können zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen führen, die von den in diesem Artikel getätigten Aussagen abweichen.

Die Cryptonow Group und ihre Tochtergesellschaften, beratende oder vertretende Personen können in keiner Weise für diesen Artikel haftbar gemacht werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine Investition in digitale Assets neben den potenziellen Gewinnen auch Risiken birgt.